Zum Inhalt springen


Geerbte Immobilie erstrahlt in neuem Glanz

Wohnzimmer

Wohnzimmer vorher-nacher

Dieses schmucke, freistehende Einfamilienhaus habe ich vor 2 Wochen gestaged und befindet sich seit wenigen Tagen in der Vermarktung. Bei dem repräsentativen Haus am Waldesrand lag die Hauptaufgabe darin, zwischen den unterschiedlichen Generationen zu vermitteln. Viele typische Elemente der 70er Jahre locken heute keinen Kaufinteressenten mehr hinter dem Ofen hervor. Deshalb wurden hier einige “Schönheitskorrekturen” durchgeführt, um ein helles, freundliches Ambiente zu schaffen – knapp 230 qm zum Wohlfühlen!

Nach mehr als 2 Jahren “Leerstand” und einer erfolglosen Vermarktung über mehrere Monate musste ein anderes Vermarktungskonzept her. Mit dem Maklerwechsel kam auch die Idee des Home Stagings auf. Seht selbst, was wir daraus gemacht haben.

Essplatz vorher-nachher

Schlafzimmer vorher-nachher

Die alten Möbel mussten alle entfernt werden – ein schweres Stück Arbeit für mein Handwerkerteam.

Küche vorher-nachher

Die Küche ist auch nach dem Stagen kein Highlight. Aber mit der modernen, hellen Dekoration passt sich die Küche dem Rest des Hauses an und potentielle Kaufinteressenten können so die Proportionen des Raumes leicht erfassen.

Arbeitszimmer vorher-nachher

Die sinnvolle Zuordnung von Funktionen für jeden einzelnen Raum spielt im Home Staging eine große Rolle. Hier haben wir aus dem zweiten Esszimmer im Erdgeschoß ein kombiniertes Arbeits- und Gästezimmer gemacht. So lassen sich mehrere Nutzungsmöglichkeiten der Immobilie besser verdeutlichen. Das Haus kann sowohl als großzügiges Einfamilienhaus genutzt werden, bietet aber mit rund 160 qm Wohnfläche im Erdgeschoß und einer großzügigen 3-Zimmer-Wohnung im Obergeschoß auch Raum für andere Lösungen.

Kinderzimmer vorher-nachher / alternativ Elternschlafzimmer der 3-Zimmer-Wohnung

weiteres Kinderzimmer vorher-nachher / alternativ Arbeits- bzw. Gästezimmer der 3-Zimmer-Wohnung

Der Aufwand bei geerbten Immobilien ist nicht zu unterschätzen. Hier haben wir viele Räume gestrichen und in den meisten Räumen neuen Teppich für die Präsentationsarbeiten verlegt – ein Aufwand der sich wirklich lohnt. Schließlich müssen Kaufinteressenten bei der Besichtigung direkt von den Vorzügen der Immobilie überzeugt werden.

Wohnzimmer in der “Kinderetage” vorher-nachher / alternativ Wohnzimmer der 3-Zimmer-Wohnung

Lassen wir uns überraschen, wie schnell dieses Objekt vermarktet wird. Eigentümer und Makler waren auf jeden Fall schon mal schwer begeistert.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar